Unabhängige Wählergemeinschaft Dithmarschen seit 1986 im Kreistag.
Unabhängige Wählergemeinschaft Dithmarschen seit 1986 im Kreistag.

Sie wollen Politik machen,

 

möchten sich aber auf keine Partei Festlegen.

 

Dann MACHEn Sie MIT bei der

 

Unabhängigen Wähler-gemeinschaft Dithmarschen

 

wir sprechen Frauen und Männer an...

 

Ihre Meinung zählt

AkTUELL 2018

 

  • Neue Zeiten im Kreistag UWD stellt den dritten stellv.  Landrat
  • Thorsten Hübner übernimmt den Agrar- und Umwelt Ausschuss
  • Finanzen und Energie als Schwerpunktthemen
  • Michael Potthast bleibt Fraktionschef
  • UWD holt 8,2 % bei der Kommunalwahl
  • UWD zur Rolle-Rückwärts der Heider Ratsversammlung beim Dienstleistungszentrum
  • UWD stellt ihre Wahlplakte 2018 vor
  • UWD aufseiten der Kommunen

HOLGER DÄHNE KANDIDAT IM WAHLKREIS 20 für die Kommunal-wahl 2018

 

 

Global denken, lokal handeln.“

 

  • am 8. April 1949 in Schilda/Niederlausitz geboren und in Hamburg aufgewachsen;
  • seit 1979 in Marne wohnhaft, verheiratet und vier Kinder
  • Schulzeit in Hamburg, Abitur am Gymnasium Barmbek,
    Studium Romanistik und Geschichte in Hamburg und Paris

 

Mein erstes Stellenangebot nach dem Referendariat führte mich nach Dithmarschen an das Marner Gymnasium, an dem ich, mit Ausnahme meiner Auslandstätigkeit, meine gesamte Dienstzeit unterrichtet habe. Unterbrechungen gab es durch einen Einsatz als stellv. Schulleiter an der Deutschen Botschaftsschule Teheran/Iran und durch meine Tätigkeit als Fachberater für Deutsch als Fremdsprache in Nowosibirsk/Russland und in Riga/Lettland.

Die Kenntnisse aus dieser Tätigkeit führten dazu, dass ich nach meiner Pensionierung im Jahr 2014 vom Land wieder reaktiviert wurde und seitdem als Programmleiter für das Deutsche Sprachdiplom für das Bildungsministerium in Kiel tätig bin.

 

Politisch habe ich mich schon seit meiner Zeit als Oberstufenschüler engagiert und habe alle Auseinandersetzungen der politisierten 68er Jahre durchlebt. Nach meiner Rückkehr aus dem Ausland 2014 wollte ich in Erwartung meines Ruhestands, die neugewonnene Zeit dadurch sinnvoll nutzen, mich kommunalpolitisch einzubringen und bin der Unabhängigen Wählergemeinschaft Marne beigetreten,

deren Vorsitzender ich seit zwei Jahren bin.

 

Ausgangspunkt für meinen Eintritt in die UWD war u.a. mein Wunsch, bei der Gestaltung meiner unmittelbaren Umgebung in Stadt und Kreis mitzuwirken, meine Ideen unabhängig von ideologischen Beschränkungen und Weisungen einer übergeordneten Parteizentrale konkret und zielgerichtet für die lebenswerte Weiterentwicklung Dithmarschens einzubringen.

 

Der bedeutende Wert eines demokratischen Rechtsstaates ist mir vollumfänglich erst durch meine Jahre im Ausland bewusst geworden, diesen schon beginnend in der Gemeinde und im weiteren Umfeld zu schützen und zum Wohle der Dithmarscherinnen und Dithmarscher weiter zu entwickeln ist eine lohnende Aufgabe, an der ich mitwirken möchte.

  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Unabhängige Wählergemeinschaft Dithmarschen bittet darum keine Inhalte ungefragt zu kopieren.